Projekte der ev. Kirchengemeinde Schönkirch

Dankgottesdienst nach der Turmrenovierung (Der Neue Tag 4. Juni 2008)

Mit einem Dankgottesdienst feierte die evangelische Kirchengemeinde Plößberg/Schönkirch den Abschluss der Turnsanierung der Kirche St. Michael in Schönkirch

Schönkirch. (lk) Die Dachkonstruktion des Turmes der evangelischen Kirche St. Michael in Schönkirch war aus Gründen der statischen Sicherheit wegen Einsturzgefahr, da die Fußpfetten und weitere tragende Bauteile sehr stark verfault waren, vor etwa einem Jahr abgebaut wurden. Die Zimmerei Trisl aus Schönkirch hat dann die neue Turmkonstruktion wieder, entsprechend den Vorgaben des Landesamtes für Denkmalschutz, als historische zimmermannsmäßige Konstruktion gefertigt. Bereits im vorigen Jahr wurde die komplette Turmdachkonstruktion mittels Kran in die Höhe gehoben und auf dem Turm aufgesetzt. Wegen der Witterungslage und wegen des Wintereinbruchs konnten aber die weiteren Sanierungsmaßnahmen, wie Putz- und Malerarbeiten erst kürzlich abgeschlossen werden. Das Gerüst ist nun weg und der Turm der Michaelskirche erstrahlt nun im Sonnenschein.
Am Sonntag, den 01. Juni 2008 fand deshalb in Schönkirch ein Dankgottesdienst statt, der wegen des schönen Wetter im Freien vor der Kirche abgehalten wurde. Der Posaunenchor umrahmte den Gottesdienst musikalisch. Zum Eingang wurde das Lied "Er weckt mich alle Morgen", mit Begleitung des Posaunenchores, gesungen. Pfarrerin Kim Dämmer begrüäßte hierzu alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer und dankte allen Helfern die zum Gelingen der Turmsanierung beigetragen und hierbei über 300 Arbeitsstunden geleistet haben. Nach dem Gebet des Psalms 145 und den Schriftlesungen ging Pfarrerin Dämmer auf die Arbeiten der Turmsanierung näher ein und verwies darauf, dass es bereits 2004 eingeplant war, aber wegen der fehlenden Bezuschussung auf Eis gelegt werden musste. Im Jahre 2006 kam dann die Nachricht, dass der Baustopp aufgehoben wurde, aber leider galt dies nur für die Hauptkirchen und nicht für die Filialkirche, wie dies in Schönkirch der Fall ist. Verwaltungsstellenleiter Brenner ließ aber nicht locker und erreichte einen Zuschuss der Landeskirche in Höhe von 120.000,-- Euro. Das war aber noch zuwenig, da die Gesamtmaßnahme mit 150.000,-- Euro veranschlagt war. Weiter erreichte Brenner durch weitere Bemühungen auch noch andere öffentliche Zuschüsse. Aber es verblieben für die Kirchengemeinde immerhin noch 17.000,-- Euro an Eigenmitteln, die aufzubringen waren, was bei einem Haushalt von nur 6.000,-- Euro fast unmöglich ist. Letztendlich konnte das Ganze durch Mittel aus Sammlungen und Firmenspenden und den erbrachten Eigenleistungen geschafft werden. Pfarrerin Dämmer betonte hierbei auch dass man oft auf offene Ohren gestoßen ist und dass die Menschen gespendet haben ob evangelische und auch katholische, was ein gutes Zeichen für gelebte Ökumene ist. Für das gute Gelingen, so die Pfarrerin, müssen wir nun Gott danken und loben. Abschließend dankte Pfarrerin Kim Dämmer nochmals allen Spendern und allen Stiftungen für die finanzielle Hilfe und Unterstützung. Besonders ausgezeichnet wurden die ehrenamtlichen Helfer welche entsprechende Urkunden erhielten. Es waren dies Kai Dämmer, Evi Heidler, August Heß, Heiner Hopf, Walter und Lydia Hüttner, Peter Jahn, Karl Löw sen. und Karl Löw jun., Angelika Rübl, Schönberger Margarethe, Hans, Daniel und Jonas, Rainer Schroll, Gerlinde und Wilhelm Stahl, Norbert Strickner jun., Heinrich Löw und Hans Rübl. Diese Ehrung erhalten auch noch Michael Löw, Hans Kraus, Günther Riebl und Reiner Schönberger, welche verhindert waren. Mit einem nochmaligen Dank beendete die Pfarrerin die Ehrungen. Mit dem Lied "Großer Gott wir loben dich" und dem gemeinsam gebeteten "Vater unser" wurde der Gottesdienst beendet. Ein gemütliches Beisammensein mit Kirchenkaffee schloß sich an.

Neuer Dachstuhl für Schönkirch (Der Neue Tag 25./26. August 2007)

Im Rahmen der Sanierung des Kirchturmes der evangelischen St. Michaelkirche in Schönkirch wurde der Dachstuhl mittels Kran aufgesetzt.

Schönkirch. (lk) Die Dachkonstruktion des Turmes der evangelischen Kirche St. Michael in Schönkirch war aus Gründen der statischen Sicherheit wegen Einsturzgefahr, da die Fußpfetten und weitere tragende Bauteile sehr stark verfault waren, voreinigen Wochen abgebaut wurden. Damals wurde die alte Dachkonstruktion mittels Kran vom Turm als Ganzes heruntergehoben worden. Zum Schutz vor Regen wurde vorübergehend eine Abdeckung mittels Gitterfolie aufgebracht. Zwischenzeitlich hat die Zimmerei Trisl aus Schönkirch die neue Turmkonstruktion wieder, entsprechend den Vorgaben des Landesamtes für Denkmalschutz, als historische zimmermannsmäßige Konstruktion gefertigt und am Boden komplett zusammengebaut. Am heutigen Mittwoch, den 22. August 2007 wurde die komplette Turmdachkonstruktion mittel Kran in die Höhe gehoben und auf dem Turm aufgesetzt. Dies war ein riesiger Vorteil, da nicht erst am Turm die Konstruktion zusammengebaut werden musste. Es war natürlich auch etwas Einmaliges für Schönkirch, so dass zu diesem Hochhieven der Turmkonstruktion auch viele interessierte Zuschauer gekommen waren. Es war fantastisch zu beobachten wie rasch und exakt die Turmdachkonstruktion mit dem Kran emporgehoben und dann am Turm aufgesetzt wurde.
Anzumerken ist hierzu, dass es sich bei der Kirche St. Michael in Schönkirch um ein kirchliches Kleinod handelt, dass es zu erhalten gilt. Die einstige Schlosskirche St. Michael wurde bereits um 1188 im romanischen Stil errichtet. Das Vorhaben kostet etwa 150.000 Euro. Von diesen Kosten muss die Kirchengemeinde allein einen Betrag von 17.000 Euro aufbringen. Nachdem die Kirchengemeinde diesen Betrag nicht hat, ist sie auf entsprechende Unterstützung durch Spenden angewiesen. Deshalb bitten Pfarrerin und Kirchenvorstand um entsprechende finanzielle Unterstützung nicht nur bei den Gemeindegliedern sondern bei allen Bevölkerungsschichten, auch außerhalb des Pfarr- und des Gemeindebereiches. Hier sollten wirklich alle als Christen beitragen ein Zeichen christlichen Glaubens zu erhalten. Selbstverständlich werden auch Spendenquittungen ausgestellt. Bei Überweisungen soll als Verwendungszweck der Vermerk "St. Michael" gemacht werden. Überweisungen sind auf folgende Konten möglich: Raiffeisenbank im Stiftland Konto Nr. 400 7905, Bankleitzahl 781 615 75 oder Sparkasse Oberpfalz Nord Konto Nr. 962 12 44, Bankleitzahl 753 500 00. Schon jetzt allen Spenderinnen und Spendern ein Dankeschön und "Vergelts Gott".
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Evangelische Pfarramt Plößberg, Kirchenstraße 18, 95703 Plößberg, Telefon 09636/216.
E-Mail: Evang.Pfarramt.Ploessberg@t-online.de

Gemeindeversammlung in Schönkirch (Der Neue Tag 6. Juli 2007)

Gemeindeversammlung der evangelischen Kirchengemeinde Schönkirch zur Information über die anstehende Sanierung des Turmdaches und zum Aufruf um Mithilfe

Gemeindeversammlung der evangelischen Kirchengemeinde Schönkirch. (lk) Wegen der dringenden Sanierungsarbeiten an der evangelischen Burgkirche St. Michael in Schönkirch fand am Dienstag, 03. Juli 2007, um 20 Uhr im Gasthaus Löw in Schönkirch eine Gemeindeversammlung statt, zu der alle Gemeindeglieder und alle Interessierten eingeladen waren. Nach langen Vorarbeiten soll noch in diesem Sommer mit den Arbeiten zur Sanierung Turmdaches der romanischen evangelischen Burgkirche St. Michael, welche aus dem 12. Jahrhundert stammt, begonnen werden.
Pfarrerin Kim Dämmer konnte hierzu neben den Mitgliedern des Kirchenvorstandes und den Gemeindegliedern auch die Architektin Karola Girisch aus Weiden, den Statiker Markus Bayerl aus Bayreuth und auch Bürgermeister Lothar Müller begrüßen.
Die Pfarrerin führte dann einleitend aus, dass viele Bemühungen gemacht wurden und dass nunmehr die Turmdachsanierung unaufschiebbar ist und gemacht werden muss.
Es ist nicht ganz einfach die Gelder für die umfangreichen Sanierungsmaßnahmen am Kirchen- und Turmdach für dieses mittelalterliche Kleinod zusammenzubringen. Das Projekt wurde schon einmal angefangen und dann aber aus Geldmangel stillgelegt. Jetzt können aber die nötigen Sanierungsmaßnahmen aus Gründen der statischen Sicherheit nicht länger aufgeschoben werden, da sonst mit einem eventuellen Einsturz zu rechnen ist und damit ein Verfall des ganzen Kirchenbauwerkes einhergehen würde. Bereits Ende Juli soll mit den Arbeiten begonnen werden. Um das große und umfangreiche Projekt schultern zu können sind sowohl eine große Spendenaktion als auch viele Eigenleistungen nötig. Als erfreulich konnte Pfarrerin Dämmer noch bekannt geben, dass auch von der Landeskirche aus München ein entsprechender Zuschuss gegeben wird.
Technische Erläuterungen gaben dann die Architektin Karola Girisch und der Statiker Markus Bayerl. Bereits im Jahre 2002 waren beide erstmalig mit dem Projekt befasst.
Jetzt aber sind die Fußschwellen und teilweise auch die Gratsparen soweit verfault, dass nicht mehr länger gewartet werden kann. Auch die Treppen im Turm bedürfen einer Verbesserung. Auch kleinere Schäden am Mauerwerk müssen mit behoben werden.
In Eigenregie können eine Entsorgung alten Mauerwerksdrecks und die Dachabdeckung mit Entsorgung erfolgen. Der Turm muss dann nach Abschluss der Zimmererarbeiten eine neue Dacheindeckung erhalten. Die Kosten der Turmsanierung belaufen sich auf rund 150.000 Euro. Wie auf Nachfrage noch mitgeteilt wurde würden sich die Gesamtkosten, bei Einbeziehung des Kirchdaches auf etwa 300.000 Euro belaufen.
Zur Finanzierung dieses Betrages von 150.000 Euro liegen Zuschusszusagen aus drei Bereichen mit insgesamt 133.000 Euro vor. 17.000 Euro muss die Kirchengemeinde durch Spenden und Eigenleistungen selbst aufbringen. Zur Förderung ist anzumerken, dass es diese nicht gäbe, wenn die Kirche nicht ein altes historisches Gebäude wäre.
Der Kirchenvorstand der Kirchengemeinde Plößberg/Schönkirch und auch Pfarrerin Kim Dämmer zählen auf das Mittun der Schönkircher und darüber hinaus auf alle Menschen, denen es gilt das geistliche und kulturelle Erbe in dieser einmaligen Rarität für unsere Region zu erhalten. Deshalb die Bitte und der Aufruf aktiv mitzuarbeiten und ganz besonders auch zu spenden. Schon jetzt allen Helfern und Spendern ein Dankeschön und "Vergelts Gott".

Spenderliste für die Renovierung von St. Michael in Schönkirch

Alle vier Wochen aktualisieren wir hier die Liste derer, die mit ihrem Beitrag bereit waren die Renovierungen an unserer St. Michaelkirche finanziell zu unterstützen

Wir danken ihnen herzlich, nur durch ihren Beitrag ist es möglich, dass wir das Geld dafür zusammen bekommen.

Nicht vergessen sind außerdem alle helfenden Hände, die in den letzten Wochen beim Aufräumen, Essen machen, Putz abhauen, Abdecken und vielem mehr tatkräftig mit hingelangt haben. Ihr Beitrag ist nicht mit Geld aufzuwiegen!

Wenn sie noch vor dem 1. Juli 2007, dem Stichtag für diese Liste, Geld für St. Michael gespendet haben und gerne auch auf der Liste erscheinen möchten, nehmen sie doch bitte mit Pfarrerin Dämmer oder dem Pfarramt Kontakt auf. Wir fügen sie dann gerne hinzu. Hier erscheinen die Spender ohne Nennung des Betrags den sie gespendet haben.

Zusätzlich werden Spender, die einen Betrag ab 500,- € gegeben haben auf einer Spendertafel veröffentlicht.
Wir danken für ihre Spenden und ihr Mittun!

Letzte Aktualisierung der Spenderliste: 27. November 2008

Name Ort
Ute und Dieter Dämmer Mittelsteinach
Sportverein Schönkirch Schönkirch
Heinrich Löw Schönkirch
Walter Hüttner Schönkirch
Konrad Haner Schönkirch
August Heß Plößberg
Wilhelm Hopf Plößberg
Luise Hopf Plößberg
Rudolf Weisensee Bärnau
Charlotte Schönberger Schönkirch
Hildegard Brandl  
Walter Kraus  
Sieglinde Trisl Weiden
Lotte Steifer Hof
Feierabendkreis der evangelischen Pfarrei Plößberg  
Wilhelm und Gerlinde Stahl Schönkirch
Edith Horn Plößberg
Günter Münchmeier Plößberg
Alois u. Luise Gmeiner Schönkirch
Betty Reymann Wildenau
Gerhard Horn Plößberg
Metallbau Bauer Schönkirch
Reinhard Fehr Plößberg
Karl Sellner Schönkirch
Evi und Hans Stahl Wildenau
Georg Trisl Schönkirch
Irmgard Fehr Plößberg
Heinrich Stahl Schönkirch
Karl Löw jun. Schönkirch
Armin u. Kerstin Reiter  
Luise u. Reinh. Hösl Plößberg
Hans Mühlmann Plößberg
Reiner Schroll Plößberg
FFW Schönkirch  
Goedecke Rüdiger Püchersreuth
Möbelhaus Gleißner Ernst und Co. Tirschenreuth
Der Neue Tag  
Autohaus Gradl  
Hoesl Betty  
Steuerbüro Bäumler Plößberg
Bernhard Schön Liebenstein
Alexandra Strickner Schönkirch
Kim und Kai Dämmer Plößberg
Lange Weiden
Erdenwerk Ziegler Stein
Jürgen Rix  
Johann und Petra Löw  
Hermann Heß Plößberg
Glass Ind. AG Horn Plößberg
Elfriede Lindner Schönkirch
Hans Rübl Schönkirch
Martin Heidler Schönkirch
Pfarramt St. Lorenz Nürnberg
Prof. Dr. Karl Steiner und Sieglinde Trisl USA
Möbel Hösl Schönkirch
Hans und Johanna Nolda Mitterfels
Dr. Peter Scheftner München
Dr. Klaus Neumann Ilsenbach
Sägewerk Ludwig Ziegler Betzenmühle
Dieter Herfurth Schönkirch
Hans Wittmann Schönkirch
Reiner Hopf Plößberg
Raiffeisenbank Plößberg Plößberg
Heidi und Reinh. Craemer  
BAYWA Floß
Charlotte Schönberger Schönkirch
Angela Riedl Plößberg
Karl Löw sen. Schönkirch
Sparkassenstiftung Tirschenreuth
Karin Schuller Plößberg
Rudolf Weissensee Bärnau
Lorenz Trisl Schönkirch
Tanja Weiser Plößberg
Birgit Weininger Schönkirch
Carolin Weininger Schönkirch
Josefine Löw Schönkirch
Lothar Müller Plößberg

 

Diese Liste ist weder alphabetisch noch nach der Höhe der Spendenbeträge sortiert, bei der Aktualisierung der Liste werden die nächsten Namen einfach zu gefügt.

Wir bemühen uns um eine gewissenhafte Verwaltung dieser Liste. Wenn sie trotzdem einen Fehler entdecken, bitten wir sie um eine kurze Rückmeldung, damit wir diesen beheben können. Auf unseren Kontoauszügen sind die Informationen des Überweisungsträgers leider nicht immer vollständig.